8:0! Babenberg fährt gegen Pasching den ersten Saisonsieg ein

Nach zuletzt zwei Unentschieden in Folge zelebrierte die Union Babenberg ihren ersten Saisonsieg in eindrucksvoller Manier. Gegen schwache Paschinger gewann man deutlich höher als noch in der Vorsaison.

Babenberg war von Beginn weg die bessere Mannschaft, die Chancenauswertung am Anfang des Spiels jedoch ungenügend. Nach 25 Minuten war es dann aber soweit. Michael Ortner zog halbrechts im Strafraum ab, ließ dabei Pasching-Schlussmann Polanc keine Chance. Eine Kopie war im Anschluss das 2:0, welches aus exakt derselben Position fiel.

Im Anschluss schwächten sich taktisch und kämpferisch völlig überforderte Paschinger noch selbst. Dominic Polanc musste nach Kritik mit Gelb-Rot vom Platz. Hier hätte der nicht immer sattelfeste Referee auch mehr Fingerspitzengefühl zeigen können.

Von den Paschingern, die schon in Treffling 1:7 unterlegen waren, kam in der Folge kein Aufbäumen mehr. Während man im Vorjahr an Ort und Stelle nur 1:3 verloren hatte, schluckte man im zweiten Durchgang noch unfassbare weitere sechs Gegentreffer, womit Babenberg am Ende auch in der Höhe verdient mit 8:0 obsiegte. Die beste Chance der Paschinger vergab Rechberger nach 75 Minuten aus einem Strafstoß.

Die Tonezzer-Mannen können sich nach dem ersten Saisonsieg in der Tabelle nach oben orientieren, während Pasching nach den gezeigten Performances weiterhin auf Personal-Engpässe des SV Franckviertel hoffen muss.

alpenball.at Oberösterreich auf Facebook

2
Previous Article
Next Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Unsere Social-Media-Kanäle

Werbung