5:1! Austria ballert sich mit Schützenfest den Frust vom Leib

Nach zuletzt drei Pflichtspiel-Niederlagen in Folge macht der FK Austria Wien einen ersten Schritt aus der Krise. Die Ilzer-Elf aus Favoriten besiegt einen desolat wirkenden SV Mattersburg auf fremdem Platz mit 5:1 und schreibt damit erstmals in dieser Saison in der Tabelle an.

Die “Veilchen” waren im Gegensatz zu den Mattersburgern von Beginn an präsent und wurden prompt mit einem Geschenk der Burgenländer belohnt. Nach einem haarsträubenden Stellungsfehler von Malic lief Monschein alleine auf Mattersburg-Goalie Kuster zu, um diesen mit einem Lupfer zum 0:1 zu überheben.

In der 38. Minute legten die Gäste das nächste Tor nach. Erneut war es Christoph Monschein, der sich in die Torschützenliste eintragen konnte. Der Austria-Stürmer rutschte in eine Fitz-Hereingabe von der rechten Seite. Auch im zweiten Durchgang waren die Violetten die spielbestimmende Mannschaft. Nach 56 Minuten gelang Grünwald aus einem von Monschein provozierten Abpraller das 0:3.

Die Wiener hatten damit jedoch noch nicht genug. Nur zwei Minuten nach dem dritten Treffer fuhr die Ilzer-Elf einen schnellen Gegenstoß, den der starke Dominik Fitz zum 0:4 vollendete. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer des eingewechselten Gruber fiel nur noch in die Kategorie “Ergebniskosmetik”. Das letzte Tor des Abends war schließlich Christoph Monschein vorbehalten. Nach Zuspiel des nach Belieben wirbelnden Fitz umkurvte der Stürmer erst Kuster, um schließlich aus spitzem Winkel zum Endstand von 1:5 einzuschieben.

Foto: FK Austria Wien

1
Previous Article
Next Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Unsere Social-Media-Kanäle

Werbung