Fünfjahreswertung: Knappes Rennen mit Türkei und Holland

Dass Österreich in der kommenden Spielzeit 2020/21 keinen Fixplatz in der Gruppenphase der UEFA Champions-League erhalten wird, ist aufgrund des letztjährigen Verlusts von Rang 11 an die Niederlande bereits besiegelt. Für die aktuelle Saison, die über die internationalen Startplätze des übernächsten Jahres (2021/22) entscheiden wird, bahnt sich aktuell ein offenes Rennen an. Der Zehnte Türkei (29,800) liegt nur knapp vor Österreich (28,325), dicht gefolgt von den Niederlanden (27,550).

Trotz des überraschenden Ausscheidens gegen Haugesund konnte Sturm immerhin durch den Heimsieg im Rückspiel einen Punkt beitragen. Da Österreich auch diesmal fünf Starter ins Rennen schicken darf, muss dieser jedoch entsprechend durch fünf geteilt werden (0,2). So viel war auch der Sieg des LASK in Basel wert. Salzburg steuerte heuer indirekt durch die fixe Qualifikation für die Gruppenphase 0,8 Bonuspunkte bei.

Die Türkei hat mit Galatasaray, Basaksehir, Besiktas, Trabzonspor und Malatyaspor noch alle fünf Vertreter im Rennen. Für Holland kämpfen noch Ajax, Eindhoven, Feyenoord und Alkmaar. Utrecht musste bereits die Segel streichen. Auch Österreich hat nach dem Ausscheiden von Sturm Graz bereits einen frühen Rückschlag zu verdauen. Auch die Wiener Austria steht nach dem 1:2 gegen Limassol unmittelbar vor dem Aus.

Foto: George M. Groutas

7
Previous Article
Next Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Unsere Social-Media-Kanäle

Werbung