Stahl Linz fügt ASKÖ Leonding in Unterzahl die erste Niederlage zu

Am Sonntag kam es in der 2. Klasse Mitte zum absoluten Spitzenspiel zwischen dem FC Stahl Linz und ASKÖ Leonding. Die Linzer konnten nach der Auftaktniederlage in Lichtenberg zuletzt alle Spiele gewinnen, die Leondinger befanden sich nach vier Spieltagen ungeschlagen an der Spitze.

Das Spiel begann prompt mit einem Paukenschlag. Stahls Bukovina donnerte den Ball aus kurzer Distanz an die Stange. Nach fünf Minuten kamen dann aber die Leondinger zum Zug. Nach einem langen Ball in den Strafraum griff Bozdak zur Notbremse, brachte damit den Leondinger Stürmer zu Fall. Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt und stellte den Stahl-Kicker vom Platz. Steinbeiss verwertete den Penalty souverän zur 1:0-Führung für Leonding.

Stahl gab die Spielkontrolle jedoch in Unterzahl nie so richtig ab, verlegte sich zudem geschickt aufs Kontern. Zehn Minuten vor dem Pausenpfiff wurde die Schmoll-Elf zum ersten Mal für ihre Moral belohnt, als Hamdemir den Ball unter die Latte hämmerte. Kurz vor dem Seitenwechsel gingen die Hausherren sogar in Führung. Nach einer flachen Hereingabe vollstreckte Ahmadi zum 2:1.

In der zweiten Halbzeit spielte Leonding die Überzahl zunächst besser aus. Steinbeiss stellte zur Stundenmarke auf 2:2. Der FC Stahl Linz, der sein Heil immer wieder in Standards suchte, konnte damit wenig später jedoch reüssieren. Nach einer Freistoß-Flanke von der linken Seite vollstreckte in der Mitte Bukovina zum 3:2. Die Hausherren schwächten sich in der Folge durch eine Gelb-Rote Karte von Mustafi kurz vor Schluss noch selbst, zu neunt hielt man letztlich den Sieg jedoch fest.

“Wir haben heute auch mit einem Mann weniger mitgehalten, hatten auch große Teile vom Spiel. Danach haben wir unser Glück mit Standards versucht. Auf diese Weise fiel dann auch das 3:2. Danach haben wir dann verteidigt. Es war heute ein sehr hektisches und unruhiges Spiel!”, analysiert Stahl-Linz-Cheftrainer Endrico Schmoll die Partie.

Foto: Robert Scheidl/Stahl Linz

3
Previous Article
Next Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Unsere Social-Media-Kanäle

Werbung